Freitag, 30. Juli 2010

Der Freund des Herrn Wulff




Der Wulff,



bekanntermaßen Präsident der Bundesrepublik Deutschland, verbringt seinen Urlaub in Mallorca, in der niedlichen Villa seines guten Freundes Maschmeyer. Jo, der Maschmeyer, früher Chef des AWD, jetzt macht er mit seinem Kumpel Rürup die "MaschmeyerRürup AG". Aber der Carsten hat ja viele gute Freunde: so finden sich der Gerhard und er auch echt geil, kommen sie doch beide aus dem niederen Sachsen:



Aber der Maschmeyer kann' s noch besser, wenn daran geht, Kohle zu scheffeln. Da kennt der nix:

Da nimmt er sich den Riester noch dazu. Ist ein ganz schlauer Junge, der Cartsen. Auch wenn sein AWD bekanntermaßen mit mehr als dubiosen Geschäften Geld gemacht hat. Siehe hier, oder hier oder auch diese homepage. Kurzum, das Netz ist voller Hinweise und Berichte über krumme Touren des Herrn Maschmeyer und die ihn umgebenden Politiker, aber das ficht den Bundespräsidenten nicht an.
Die Bundesversammlung hat wahrlich ihren Vertreter gewählt.

Kommentare:

  1. Danke für den Hinweis zu dieser neuen Beratungsfirma von Maschmeyer und Rürup, das wusste ich nicht. Passt ja wie die Faust aufs Auge.

    Bemerkenswert auch, dass der Kontakt von Wulff zu Maschmeyer erst rauskommt, wenn sich beide zu dämlich verhalten. Von selbst, als Ergebnis kritischer Berichterstattung in Bezug auf Filz und Korruption, haben die Medien offenbar nicht berichtet.

    AntwortenLöschen
  2. Noch was: Der von dir verlinkte Artikel aus dem Handelsblatt ist herzerfrischend offen:

    "Wir werden unseren Traum, Konzepte für die Alters- und Gesundheitsvorsorge weltweit mit unserer Hilfe zu installieren, jetzt umsetzen", sagt Maschmeyer.

    Was die Seriosität angeht, ist AWD mit 9life vergleichbar. Abzocke.

    AntwortenLöschen